Reserve hat das Siegen „eingestellt “ – Trotz 2:0 und 4:2 am Ende „nur“ ein 4:4 gegen SG Marl-Drewer II

Wenigstens nicht verloren. So das ernüchternde Fazit für die zweite Mannschaft des Schachvereins Königsspringer Haltern nach dem vierten Spieltag der 1. Bezirksklasse. Trotz einer zwischenzeitlichen 2:0 und 4:2 Führung reichte es am Ende gegen die SG Mark-Drewer II nur zu einem 4:4. Immerhin der erste Punktgewinn in der laufenden Saison.

Dabei sollte im neuen Jahr alles besser werden. Nach drei unglücklichen Niederlagen wollte das Team um Ralf Buthmann die Wende einleiten. Mannschaftsführer Hans Backmann musste wieder einmal tief in die Trickkiste greifen musste, um überhaupt ein Team auf die Beine zu stellen. Aber auch die Gäste aus Marl mussten zwei Stammkräfte ersetzen, dennoch gingen sie als Favorit ins Match.

Dennoch erwischten die Gastgeber einen glänzenden Start. Allen voran die beiden Ersatzspieler Ralf Michaelis und Karsten Söntgens spielten ihre nominell deutlich stärkeren Gegner fast an die Wand. Während Söntgens seinen Gegner mit einem Läufereinschlag auf h7 überrumpelte und die Partie danach sicher nach Hause fuhr, fing Michaelis die gegnerische Dame. Ein Traumstart für die Reserve.

Doch sollte es leider so nicht weitergehen. Denn das Saisondebüt von Harald Töppich verlief leider erfolgslos. Bis zum Mittelspiel konnte Töppich die Stellung ausgeglichen gestalten. Dann aber setzte sich sein Kontrahent durch. Es folgte ein schmeichelhaftes Remis für die Dreweraner. Leon Sievert hatte seinen Gegner nach der Eröffnung eigentlich schon an die Wand gespielt. Vergaß aber den Sack zu zumachen und musste sich am Ende mit einem Remis begnügen. Ebenfalls mit einem Remis endete die Partie von Ralf Buthmann am Spitzenbrett. Diese Punkteteilung war aber voll und ganz gerechtfertigt.

Backmann erhöhte nur wenige später souverän auf 4:2. Doch auch die erneute 2-Punkte-Führung sollte am Ende nicht zum ersten Saisonsieg reichen. Denn sowohl Malte Lohkemper als auch Julian Schrief musste sich geschlagen, obwohl sie nach der Eröffnung lange Zeit ihre Stellungen ausgeglichen halten konnten.

Im Kampf um den Klassenerhalt, alles andere wäre jetzt gelogen, war dies daher wohl eher ein Punktverlust. Und im nächsten Match wartet am 15.2. der SV Hullern im mit Spannung erwarteten Lokalderby auf die Reserve. Die Hullerner schwimmen derzeit auf einer regelrechten Erfolgswelle. Das Team um „Aushilfs“-Königsspringer Jörg Erbguth steht nach dem Sieg über Roch. Disteln an der Tabellenspitze. Leichter wird es also nicht.

KS Haltern II – SG Marl-Drewer II 4:4

Buthmann –Heidel ½, Backmann – Westhoff 1:0, J. Schrief –Maibaum 0:1, Lohkemper – Müller 0:1, Sievert – Ritter 1/2, Töppich – Neumann 0:1, Michaelis – Hess 1:0, Söntgens – Broich 1:0.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s