Der Bann ist gebrochen – KS III feiert deutlichen 5:1 gegen SV Waltrop IV

Der Bann ist endlich gebrochen. Es war der dritten Mannschaft vorbehalten, den ersten Saisonsieg für den Schachverein Königsspringer Haltern perfekt zu machen. Am vierten Spieltag der Kreisliga fiel der Sieg am Ende sogar unerwartet deutlich mit 5:1 aus.

Von Beginn an machten die Mannen um Frank Walberg klar, dass der Knoten platzen sollte. Schnell brachte Albert Panian sein Team souverän mit 1:0 in Front. Gegen seinen jungen Gegner hatte Panian leichtes Spiel. Mannschaftsführer Walberg sorgte nur wenig später für das 2:0. Ein Bauerndurchmarsch bis zu gegnerischen Grundlinie besiegelte dessen Ende. Mit dem 3:0 von Helmut Kulinna war der Kampf früh entschieden. Ulrich Hüwener brachte mit einem sicheren Remis den ersten doppelten Punktgewinn dann endgültig sicher unter Dach und Fach. Angesichts des Spielstandes einigte sich auch Karsten Söntgens mit seinem Gegner auf eine Punkteteilung. Für den Schlusspunkt sorgte dann Ralf Michaelis. Geschickt nutzte er die Zeitnot seines Gegners aus und setzte ihn am Ende sogar Matt.

Mit diesem Sieg machte die Dritte in der Tabelle einen großen Spring nach vorn. Mit 4:4 Punkten rangiert das Team jetzt auf dem zweiten Platz. Weiter geht es jetzt am 1.3. mit einem Gastspiel beim direkten Tabellennachbarn SV RE-Süd II.

Die Einzelergebnisse im Überblick:

KS Haltern III – SV Waltrop IV 5:1

Michaelis – Neumann 1:0, Walberg – List 1:0, Söntgens – Arens ½, Kulinna – Driller 1:0, Hüwener – Weßelbaum ½, Panian – Kulaschewitz 1:0.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s