Reserve muss sich Disteln beugen

Teuer verkauft hat sich die zweite Mannshaft des Schachvereins Königsspringer Haltern. Doch am Ende stand zum Auftakt der Bezirksklasse bei der SG Roch. Disteln eine scheinbar deutliche 2,5:5,5 Niederlage.

Im Duell gegen den Aufstiegsaspiranten aus Herten musste der neue Mannschaftsführer der Königsspringer gleich auf vier Stammspieler verzichten. Die Gastgeber konnten hingegen ihre beste Acht an den Start bringen und hatten daher an den ersten sieben Brettern zum Teil deutliche DWZ-Vorteile. Daher schienen die Vorzeichen klar verteilt. Doch die Reserve spielte von Beginn an munter mit.

Nach gut zwei Stunden Spieldauer trudelten dann die ersten Teilerfolge ein. Es begann mit einer verdienten Punkteteilung von Julian Schrief. Frank Walberg ließ dann bereits aufhorchen. Gegen seinen nominell deutlich stärkeren Gegner gelang ihm die nächste Punkteteilung.

Dann aber doch die Führung der Gastgeber. Karsten Söntgens verteidigte sich zu Letzt äußerst zäh, musste sich schließlich aber doch geschlagen geben. In einer hektischen Zeitnotschlacht griff dann Rath daneben und verhalf den Distelnern damit zur 3:1 Führung.

Dennoch gaben sich die Königsspringer noch nicht geschlagen. Im Gegenteil. Denn Neuzugang Hans Truszkowski gelang ein bärenstarkes Debüt. Gegen seinen spielstarken Gegner bewies Truszkowski von Beginn an Übersicht und gewann sicher und verdient. Somit war mit dem 2:3 zumindest noch eine Punkteteilung drin.

Leider musste sich dann Malte Lohkemper, der momentan auf einer wahren Erfolgswelle schwimmt, gegen seinen über 200 DWZ-stärkeren Gegner mit einem Remis begnügen. Als dann Ralf Michaelis seinem Gegner auch zum Sieg gratulieren musste, war der Kampf schließlich doch frühzeitig entschieden. Rouven Lojack verpasste dann mit seinem 40. Zug wenigstens noch eine weitere Punkteteilung, so dass die Niederlage am Ende dann doch noch scheinbar deutlich ausfiel.

Weiter geht es am 18.10. mit einem Heimspiel gegen den SV Erkenschwick III. Dann sollte auch ein Sieg wieder im Rahmen des machbaren sein.

Die Einzelergebnisse im Überblick:

SG Roch. Disteln – KS Haltern II 5,5:2,5

Gehring – Rath 1:0, Raabe – Truszkowski 0:1, Bretz – Schrief ½, Meinberger – Lohkemper ½, Schwacke – Michaelis 1:0, Netta – Söntgens 1:0, Emde – Walberg ½, Groß – Lojack 1:0.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s