Neuer Link zu Stadtmeisterschaft

http://chess-results.com/tnr187964.aspx?lan=0&art=2&rd=2&wi=821&turdet=YES

Bericht Runde 2:

Da waren es nur noch drei. Mit Edgar Ribbeheger, Thomas Schniederjan und Josef Czarnik haben nur noch drei Spieler bei den Stadtmeisterschaften im Normalschach eine blütenweiße Weste. Nachdem es bereits zum Auftakt die ersten Überraschungen gab, erwischte es diesmal Alfons Schulz und Martin Weber.

Titelverteidiger Weber kam dabei im Duell gegen Neukönigsspringer Hans Truszkowski, ebenso wie der mehrfache Titelträger Schulz gegen Dominik Strübig, nicht über eine Punkteteilung hinaus. Weber testete seinen Gegner dabei bis ins Turmendspiel. Trotz eines Mehrbauern war die Stellung aber nicht zu gewinnen. Schulz hingegen musste gegen Strübig sein Können im taktischen Bereich unter Beweis stellen. Nachdem Strübig im Mittelspiel eine Figur geopfert hatte, entwickelte sich eine sehr verzwickte Stellung. Nach und nach verflog aber der Rauch und schließlich wurde die Friedenspfeife geraucht.

Der topgesetzte Ribbeheger hingegen hatte gegen Manfred Pöter keine Mühe und kam zu einem vollen Punktgewinn. Ebenfalls siegreich beendete Schniederjan sein Duell gegen Ralf Michaelis. Auch Czarnik hielt sich gegen Helmut Kulinna schadlos.

Karsten Söntgens hingegen konnte nicht an die Form aus der ersten Runde anknüpfen. Mit Marco Lombardi stieß Söntgens aber auch auf einen Gegner, der aus der ersten Runde noch eine Rechnung offen hatte. Nachdem die Youngsters zum Auftakt noch leer ausgingen, gab es diesmal mit zwei aus drei eine gute Ausbeute. Leon Sievert machte gegen Frank Baars kurzen Prozess. Auch Pascal Huesmann kam mit seinem Sieg über Rouven Lojack zu seinem ersten Sieg. Lediglich Malte Lohkemper hatte gegen seinen Trainer Hans Backmann das Nachsehen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Ribbeheger – Pöter 1:0, Truszkowski – Weber ½ Schniederjan – Michaelis 1:0, Strübig – Schulz ½, Czarnik – Kulinna 1:0, Söntgens – Lombardi 0:1, Lohkemper – Backmann 0:1, Baars – Sievert 0:1, Panian – C. Huesmann 1:0, P. Huesmann – Lojack 1:0, Menge – Dudziak (25.9.).

Damit kommt es zu folgendem Zwischenstand:

1.-3. Ribbeheger, Schniederjan und Czarnik je 2 Punkte, 4.-9. Weber, Schulz, Strübig, Truszkowski, Lombardi und Backmann je 1,5.

Weiter geht es am 2.10. mit der dritten Runde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s