Erste feiert ersten Saisonerolg – deutlicher 6,5 Erfolg im Heimdebüt beim SV Zeppelin

Die erste Mannschaft des Schachvereins Königsspringer Haltern ist am vergangenen Sonntag ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht geworden. Am zweiten Spieltag der Bezirksliga kam das Team um Martin Weber zu einem deutlichen 6,5:1,5 Erfolg über den SV Zeppelin Herne.

Das Heimspiel musste getauscht werden, da die Herner einen Rollstuhlfahrer in ihren Reihen haben. Vor der Saison fusionierte der SV Zeppelin Herne noch mit dem SV Const. Herne. Dennoch gingen die Königsspringer nach dem verkorksten Saisonauftakt gegen den SV Erkenschwick II als klarer Favorit ins Match. An fast allen Brettern hatte die Erste einen Vorteil von 200 DWZ-Punkten oder mehr.

So ließ der erste Punktgewinn auch nicht lange auf sich warten. Hans Backmann brachte das Team von Mannschaftsführer Josef Czarnik, der dieses Mal die Qual der Wahl hatte und daher auf seinen Einsatz verzichten konnte, früh mit 1:0 in Front. Es folgte ein Remis von Alfons Schulz, der seinen Angriff nicht wie erhofft durchbringen konnte.

Nach noch nicht einmal zwei Stunden Spielzeit folgte ein Doppelschlag der Seestädter. Dominik Strübig und Thomas Schniederjan erhöhten fast zeitgleich auf 3,5:0,5. Routinier Marco Lombardi sorgte nur wenig später dann bereits für die Entscheidung. Da spielte die Niederlage von Roland Michalicek schon keine Rolle mehr.

Lediglich Manfred Pöter hatte einen nominell stärkeren Gegner. Davon ließ sich Pöter aber in keinster Weise beeindrucken. Mit einem Figurenopfer gewann Pöter nach einem sehenswerten Königsangriff. Für den Schlusspunkt zeichnete sich dann der Stadtmeister des JAhres 2014 verantwortlich. Weber ließ an beiden Flügeln seine Freibauern laufen und tütete so den Gesamtsieg ein.

Weiter geht es am 25.10. mit einem Gastspiel bei der SG Marl-Drewer. Die Dreweraner sind mit 4:0 Punkten gut in die Saison gestartet und zählen immer zu den Aufstiegskandidaten. Es wird also ein enges Match werden.

Weber – Thiel 1:0, Lombardi – Ponto 1:0, Schulz – Talarski ½, Schniederjan – Krause 1:0, Michalicek – von Blumenthal 0:1, Backmann – Molke 1:0, Strübig – Labinski 1:0, Pöter – Kosfeld 1:0.

,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s