Reserve gewinnt nach hartem Kampf gegen SV Erkenschwick III

Ihren ersten Saisonsieg feierte die zweite Mannschaft des Schachvereins Königsspringer Haltern am vergangenen Sonntag. Am zweiten Spieltag der Bezirksklasse kam das Team um Ralf Buthmann zu einem hart erkämpften, letzten Endes aber verdienten 5,5:2,5 Erfolg über den SV Erkenschwick III.

Während Mannschaftsführer Michael Rath, anders als zum Saisonauftakt gegen den Aufstiegsaspiranten SG Roch. Disteln, lediglich auf seine Nummer eins, Benjamin Schrief, verzichten musste, konnten die Gäste in Bestbesetzung an die Bretter gehen. Daher gingen die Gastgeber als Favorit ins Match. Hatte die Reserve doch an allen Brettern zumindest leichte DWZ-Vorteile auf ihrer Seite.

Doch davon war am Anfang zunächst nicht viel zu sehen. Denn nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit ging die Acht vom Stimberg etwas überraschend mit 1:0 in Führung. Nico Granitza hatte nach einer vielversprechenden Eröffnung den Faden verloren. Nach Materialverlust musste er sich sogar noch geschlagen geben. Doch damit nicht genug. Fast zeitgleich dann sogar noch das 2:0 für die Gäste. Karsten Söntgens verpasste er, seinen König rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Nach Materialverlust musste auch er sich geschlagen geben.

Die Königsspringer ließen sich davon aber nicht beeindrucken. Ganz im Gegenteil. Es sollten fünf Siege in Serie folgen. Nach und nach wurden die Vorteile an den Brettern ausgebaut. Zunächst stellte Buthmann den Anschluss her. Der Blitzmeister der Königsspringer ließ seinem Gegner keine Chance. Für den Ausgleich zeichnete sich dann Malte Lohkemper verantwortlich. Der Youngster musste aber einige heikle Momente überstehen, ehe seine Bauernwalze am Damenflügel für den vollen Punkt sorgte.

Julian Schrief brachte seine Farben dann in Führung. Sukzessive verbesserte der Nachwuchsspieler seine Stellung und ließ seinen erfahrenen Kontrahenten nie richtig zur Entfaltung kommen. Neuzugang Hans Truszkowski erhöhte gegen seine alten Kameraden dann auf 4:2. In einem packenden Duell zwang er seinen alten Widersacher in die Knie.

Rath sorgte dann nach etwas mehr als vier Stunden Spielzeit für die Entscheidung. Nach einem Bauerngewinn in der Zeitnot seines Gegners, war der Rest nur noch Formsache. Den Schlusspunkt setzte dann Leon Sievert. Sievert merkte man seinen Substanzverlust der letzten Tage (der Youngster hatte beim Challengers im Rahmen des Münsterland-Open in Senden vollkommen überraschend den dritten Platz belegt und 130 DWZ-Punkte dazugewonnen!) etwas an. Dennoch kämpfte er verbissen bis zum Schluss und konnte sich am Ende noch über eine Punkteteilung freuen.

Somit stand am Ende ein scheinbar deutlicher 5,5:2,5 Erfolg, der am Ende vielleicht doch etwas zu hoch ausfiel. Weiter geht es jetzt am 22.11. mit einem Gastspiel bei der punktgleichen SG Marl-Drewer II. Von der Papierform wird ein enges Match erwartet.

Die Einzelergebnisse im Überblick:

KS Haltern II – SV Erkenschwick III 5,5:2,5

Rath – Gasper 1:0, Buthmann – Abdulhanov 1:0, Granitza – Schulz 0:1, Truszkowski – van de Weyer 1:0, Schrief – Strozewski 1:0, Sievert – Lojewsky ½, Lohkemper – Verkooyen 1:0, Söntgens – Zier 0:1.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s