Erste gewinnt sicher mit 5:3 in Marl-Drewer

Nach einem misslungenen Saisonauftakt, scheint sich die erste Mannschaft des Schachvereins Königsspringer Haltern wieder gefangen zu haben. Am Dritten Spieltag der Bezirksliga kam der Verbandsklassenabsteiger dank seiner mannschaftlichen Geschlossenheit zu einem unerwartet sicheren 5:3 Erfolg beim bisherigen Co-Spitzenreiter SG Marl-Drewer.

Auf Seiten der Königsspringer fiel Mannschaftsführer Josef Czarnik kurzfristig aus und musste durch Ralf Buthmann ersetzt werden. Da aber auch die Gastgeber einen Ersatzspieler aufbieten mussten, gingen die Königsspringer als leichter Favorit ins Match, da Drewer nur am achten Brett leichte DWZ-Vorteile hatte.

Als Erstes beendete Dominik Strübig seine Partie. Trotz eines Minusbauern war sein Remis nie gefährdet. Es folgte ein Sieg durch Hans Backmann. Als sein Gegner merkte, dass sein Figurenopfer für zwei Bauern nicht den gewünschten Erfolg einbrachte, gab er vielleicht etwas überraschend früh auf. Danach einigte sich auch Buthmann mit seinem Gegner i einer vollkommen ausgeglichenen Stellung auf eine gerechte Punkteteilung.

Dann dauerte es lange Zeit, bis die nächste Entscheidung fiel. Nach gut drei Stunden Spielzeit beendete dann Alfons Schulz seine Partie. Es bleibt schon fast ein Rätsel, wie sein Gegner dem Schulz’schen Angriff entgehen konnte. Selbst das doppelte Turmopfer blieb ohne Erfolg. Etwas frustriert, musste sich Schulz dann mit dem Remis begnügen. Auch Marco Lombardi blieb es verwehrt, seinen Bauernvorteil in einen vollen Punktgewinn umzumünzen. Daher endete auch dessen Partie schließlich mit der Punkteteilung.

Daher blieb der Kampf zunächst offen. Vor allem, da die Partie von Manfred Pöter lange vollkommen offen war. In einer hektischen Zeitnotschlacht überschritt sein Gegner dann jedoch die Zeit. Angesichts der jetzt deutlichen Führung, bot dann auch Weber seinem Gegner in besserer Stellung am Spitzenbrett das Remis an. Ohne lange nachzudenken nahm dieser an. Damit war der Mannschaftskampf entschieden. Nun versuchte noch Roland Michalicek sein Glück mit einem Mehrbauern. Aber auch ihm sollte es nicht gelingen, einen vollen Punkt einzufahren, so dass auch diese Partie schließlich im Remishafen endete.

Mit 4:2 Punkten hat sich das Team vorerst auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben und ist damit wieder voll im Rennen um den direkten Wideraufstieg. Weiter geht es bereits am 8. November in einem vorgezogenen Match der vierten Runde. Gegner ist dann kein geringerer als der Tabellenführer SV Waltrop. Der Klassenprimus hat seine Hausaufgaben bisher mehr als eindrucksvoll erledigt. Man darf gespannt sein, ob es den Königsspringern gelingen wird, dem hohen Favoriten Paroli zu bieten.

Die Einzelergebnisse im Überblick:

SG Drewer – KS Haltern 3:5

Mittmann – Weber ½, Uhlich – Lombardi ½, Riegermann – Schulz ½, Schäfer – Michalicek ½, Nebel – Backmann 0:1, Nordhoff – Strübig ½, Schäpers – Pöter 0:1, Arnold – Buthmann ½.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s