Vierte verliert unglücklich mit 3,5:4,5 beim SV Erkenschwick VI

 

Mit einer denkbar knappen Niederlage kehrte die vierte Mannschaft des Schachvereins Königsspringer Haltern am vergangenen Sonntag aus Erkenschwick heim. Am dritten Spieltag der 2. Kreisklasse unterlag das Team von Boris Dudziak unglücklich mit 3,5:4,5.

Nach einem Jahr Pause setzte sich Max Walberg erstmals wieder ans Brett. Auch wenn es am Ende noch nicht wieder zu einem Punkt reichen sollte, merkte man sofort, dass Walberg wieder heiß auf Schach ist. Besser lief es dafür bei Axel Rohloff. Gleich zweimal ließ er seinem Gegner keine Chance. Auch Dudziak zeigte sich in Spiellaune. Mit zwei Remisen hielt er den Kampf bis zum Ende offen. Nun lag alles an Julian Himmel. Nach einer unglücklichen Niederlage in der Hinrunde, kam er in der Rückrunde nicht über ein Remis hinaus.

Weiter geht es am 13.12. mit einem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SC RE-Altstadt IV.

Die Ergebnisse im Überblick:

SV Erkenschwick VI – KS Haltern IV 4,5:3,5

Hinrunde:

Aydogan – Himmel 1:0. Stratmann – Dudziak ½, Kirsch – Rohloff 0:1, Stass – Walberg 1:0.

Rückrunde:

Aydogan – Himmel ½. Stratmann – Dudziak ½, Kirsch – Rohloff 0:1, Stass – Walberg 1:0.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s